anti.HElDEN - Festival (2022)

Hybrides Festival

im Theater Moller Haus & Online

Held*innen - wir alle kennen und lieben sie und ihre Geschichten. Beneidenswert, wie ihnen alles zu gelingen scheint, sie jede Widrigkeit meistern und ihnen dabei auch noch alles leicht von der Hand zu gehen scheint. Aber sie wirken stets so unerreichbar und übermenschlich mit ihrer Tugendhaftigkeit und ihren herausragenden Fähigkeiten. Um einen besonderen Fokus auf all jene zu richten, denen die Erfüllung ihrer Ziele nicht so leicht fällt, widmet die theater INC. ihr Festival den anti.HELDEN, eben jenen Menschen mit Konflikten, innerer Zerrissenheit, die immer wieder mit ihren Idealen ringen und oftmals Suchende oder Getriebene sind, so wie jeder von uns. Menschen, die versuchen das richtige zu tun, aber nicht genau wissen wie. Menschen wie wir.

Festival vom 24. bis 27. November 2022

PROGRAMM:

Jekyll & Hyde (Nov).png

...weitere Infos

Jekyll & Hyde
theater INC. Darmstadt

Do, 24.11.22 | 20:00 | Theatersaal

So, 27.11.22 | 20:00 | Theatersaal

"n.n."

 

n.n.

Die Hamlet-Variationen

Simon Mazouri

Fr, 25.11.22 | 20:00 | Theatersaal

"Who there? – Wer da?"

 

Mit dieser Frage beginnt das wohl berühmteste Werk aller Zeiten. Es ist zugleich die Kernfrage dieses Theaterabends: "Welches Ich sind wir eigentlich und wie gilt es zu handeln, in dieser Welt?"

 

Hamlet ist eine der komplexesten Figuren der Weltliteratur. Er ist Philosoph, Freund, gekränkter Sohn, Schauspieler, tragischer Held und kaltblütiger Mörder. Diesen verschiedenen Facetten des Hamlet‘schen Wesens, sozusagen seinen

‚Persönlichkeits-Variationen‘ wird an diesem Theaterabend auf die Spur gegangen.

Vorab - Hamlet.jpg

...weitere Infos

Vorab-Judas.jpg

Judas

Kollektiv MitGefühl

Sa, 26.11.22 | 20:00 | Theatersaal

​Judas war ein Verräter. Oder doch nicht? Wenn Sie in der Position eines Richtenden sind, wie würden Sie entscheiden? Wem schenken Sie mehr glauben? Die Glaubensrichtung spielt wahrscheinlich dabei eine wichtige Rolle. Kommt ihnen die christlich geprägte Erzählung in den Sinn? Kennen Sie denn die jüdische Sichtweise? 

 

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Kollektiv MitGefühl im Theaterstück Judas von Lot Vekemans. Das Stück behandelt die Geschichte des Mannes, der Jesus für 30 Silberlinge ans Kreuz brachte und dessen Name noch heute für Verrat steht. Judas kommt zurück ins 21. Jahrhundert und verhandelt mit dem Publikum die Fragen, die er schon damals stellen wollte, aber nicht mehr konnte. 

Rauminstallation

Lars Thomas

Fr-So, 25.-27.11.22 | 16:00-20:00 | Probebühne

n.n.

anti.HELDEN-Cover.png
Prometheus - 1.jpg

...hier gehts ins Kino!

Online - Festivalkino

theater INC. Darmstadt

Fr-So, 25.-27.11.22 | ganztags | YouTube/ Homepage

Freitag: Prometheus (2020)

Samstag: Antigone (2022)

Sonntag: Judith (2021)

Nachgespräche

Do, 24.11.22 | ca. 21:30 | "Jekyll & Hyde"
 

Fr, 25.11.22 | ca. 21:45 | "Die Hamlet-Variationen"

Sa, 26.11.22 | ca. 21:45 | "Judas"

 

Im Anschluss an ausgewählte Programmpunkte bieten wir thematische und inszenierungsbasierte Nachgespräche mit den produktionsbeteiligten Künstler*innen an. Moderiert werden die Gespräche auch in diesem Jahr von der Kulturredakteurin Petra Schlesinger (Radio Darmstadt)

Steinlogo.png

Künstlerisches Team:

Künstlerische Leitung | Marvin Heppenheimer

Dramaturgie | Alexandra Varnay

Team:

Produktionsassistenz | Petra Schlesinger

Technische Leitung | n.n.

Technik | n.n.

Grafikdesign | Sven-Helge Czichy