top of page
Kafka - HG.jpg

"Dichtung ist Verdichtung, eine Essenz. Literatur ist dagegen Auflösung, ein Genussmittel, das das unbewusste Leben erleichtert, ein Narkotikum. Dichtung ist das gerade Gegenteil. Dichtung erweckt." (Franz Kafka)

"Kafka in a suitcase" ist ein mobiler Figurentheater-Act, der die Vielfalt von Franz Kafkas literarischem Werk in kleinen, unterhaltsamen Dosen und mithilfe einer dem Autor selbst nachempfundenen Puppe zugänglich machen soll. Auf Basis eines selbst produzierten Hörspiels, mit Stimmen aus unserem Ensemble, entstehen kleine Inszenierungen, die sich einer mal mehr, mal weniger bekannten Erzählung Kafkas, einem veröffentlichten oder auch aus seinem Nachlass stammenden Werk, widmen.

Denn das erzählende Werk Kafkas ist vielseitig: Vom Bericht eines unzufriedenen Meergottes zur berühmten Fabel von Katz und Maus, von der Türhüter-Parabel bis hin zum traurigen Schicksal des Kübelreiters – um nur eine kleine Handvoll Beispiele zu nennen.

Typographie.png

Walk-Act: Ausgestattet mit dem namensgebenden Koffer zieht der Spieler von Ort zu Ort und hält von Zeit zu Zeit inne, um den Koffer zu öffnen und eine kurze Geschichte zu erzählen. (Geeignet für ein kleines Publikum)

Folgende Erzählungen sind aktuell im Repertoire:

  • Kleine Fabel (5min)

  • Poseidon (5min)

  • Der Bau (5-10min)

Straßenshow: Die ca. 20minütige "Kafka in a suitcase"-Straßenshow entführt anhand verschiedener Erzählungen, Humor und Poesie in die Welt Franz Kafkas und seiner Vorstellung von Zirkus. Hier agieren Spieler und Figur gemeinsam.

Brief an den Vater - Typo (weiß).png

Für die Bühne: Ausgehend von Inhalten des berühmten Briefes an den Vater wird auf poetische Weise von Selbstbestimmung und -befreiung erzählt. (Geplant für Herbst 2024)

Referenzen und Kooperationen:

  • Sommerwerft - Intern. Theaterfestival am Fluss

  • Die theater INC. Weihnachtsshow

  • anti.HELDEN-Festival Darmstadt
     

  • Handschattentheater Carola Kärcher

  • Loneflight Theater / Gabriela Schwab Veloso

  • Instagram

Von und mit:
Marvin Heppenheimer

Stimmen in den Hörspielen:

Ensemble der theater INC. Darmstadt

Kreativteam:

Szen. Einrichtung | Marvin Heppenheimer

Puppenbau | Norman Schneider

Kostüm | Oktavia Zyta Herbst

Grafikdesign | Sven-Helge Czichy

Die Produktion wurde gefördert von Wir-für-Kultur.

bottom of page