FE.1
FE.2
FE.3
FE.4
FE.5
FE.6
FE.7
FE.8
FE.9

Frühlings Erwachen

Ensemble:

Marvin Heppenheimer - Ein Junge

Matthias Feustel - Stimme Melchiors

Christian Klischat - Stimme des Rektors

Regie, Text & Kostüm: Marvin Heppenheimer

Bühne: Zahra Abdul

Sounddesign: Paul Hupfeld

Regieassistenz: Klaudia Wilk

Technik: Pascal Kaippel / Paul Hupfeld

Requisite: Klaudia Wilk

Textkorrektur: Kirsti Ohr

Fotos: Ben Christ / Jan Bambach

Theaterstück

frei nach Frank Wedekind (1891)

in einer Neufassung von M. Heppenheimer

Dauer: ca. 65min

Wedekinds "Frühlings Erwachen" erfreut sich bis heute größter Kritik, obwohl das Werk selbst pure Gesellschaftskritik ist. Wedekind deutet und spricht Themen an, die zur Veröffentlichung seines Werkes um 1890, als absolute Tabus gelten. Und viele davon, werden auch heutzutage noch gerne totgeschwiegen.

Genau an dieser Aktualität orientiert sich diese Neufassung. Obwohl viele das Werk als "alten Schinken" bezeichnen würden, hat es eine Aktualität, wie nur wenige andere Werke sie haben...

Ein junger Mann findet das Tagebuch von Melchior Gabor. Er liest es, ohne sich große Gedanken zu machen, docher  wird schnell in einen tragischen Sog gezogen. Das Schicksal Melchiors lässt ihn nicht kalt, vielmehr sieht er Parallelen zu seiner eigenen Lebensführungen und gerät in einen Prozess der Selbstverzweiflung...

Premiere am 08. September 2018

Mitwirkende:

© theater INC. Darmstadt 2017-21

Logo- Freie Szene 2.jpg
Logo - Die Vielen.jpg