Di., 23. Nov. | Theater Moller Haus

JUDITH

- anti.HELDEN-Festival -
Anmeldung abgeschlossen
JUDITH

Zeit & Ort

23. Nov., 18:00 – 19:15
Theater Moller Haus, Sandstraße 10, 64283 Darmstadt, Deutschland

Über die Veranstaltung

"Ich will die Toten rächen und die Lebendigen beschirmen.-Betet für mich wie für eine Sterbende! Lehrt die kleinen Kinder meinen Namen und lasset sie für mich beten!"

Die Stadt Bethulien wird von den Truppen des babylonischen Königs Nebukadnezar belagert - allen voran der tyrannische Feldherr Holofernes. Die ansässigen Hebräer sind das einzige Volk, das nicht bereit ist,  sich freiwillig auszuliefern und stattdessen entschiedenen Widerstand leistet. Unter ihnen ist die junge Witwe Judith, die seit dem Tod ihres Mannes den Männern abgeschworen hat und somit auch die Umwerbungen Ephraims zurückweist. Vielmehr wächst in ihr ein steter Patriotismus und sie offenbart ihrer Dienerin Mirza, wie sie ihr Volk von Holofernes und seinen Truppen befreien möchte und welches große Opfer sie selbst bereit ist dafür zu erbringen...

Die Vorlage für Hebbels Tragödie liefert das gleichnamige, apokryphe Buch aus dem Alten Testament. Getrieben von Liebe zu ihrem Volk, scheinbar grenzenlosem Mut und Opferbereitschaft ist Judith eine wahre Versinnbildlichung des Motives der Antiheld*innen - sie befreit durch den Mord an einem Einzelnen ein ganzes Volk von dessen Tyrannei. Die Performance stellt ihre Handlungsmotive ins Zentrum und versucht zu erforschen, welche Kräfte und Überzeugungen sie zu ihren Taten bewegt haben könnten und möchte dabei behutsam ihre moralischen Absichten hinterfragen.

Diese Veranstaltung teilen