ANTI.Helden-Logo (Vorab)
Prometheus
Parzival - Aus dem Leben des Roten Ritter

ANTI.Helden - Festival (2021)

Künstlerische Leitung: Marvin Heppenheimer

Assistenz: Petra Schlesinger

Moderation - Nachgespräche: Petra Schlesinger

Technische Leitung: n.n.

PROGRAMM:

Thementage

im Theater Moller Haus

 

Manche werden nur deshalb Helden, weil sie das Leben mehr fürchten als den Tod.“ (Walter Ludin)

 

…was ist ein Held? Was ein Antiheld?

Vom 21. bis 23. November 2021

Parzival - Aus dem Leben des Roten Ritters

Christian Klischat

Sonntag, 21.11.21 | 20:15 | Theatersaal

Uralt ist die Geschichte vom tumben Toren Parzival, den die eigene Mutter fern ab aller Menschen splitternackt und tief im Wald versteckt, der als Schlagetod zum Roten Ritter wird, und den das Schicksal doch ausgewählt hat, den Gralskönigvon seinen schrecklichen Leiden zu erlösen. Die Wurzeln dieser Geschichte sind heidnisch, und so kommen sie denn auch wesentlich ohne den christlichen Überbau späterer Zeiten aus, ja sogar ohne alle die anderen Ritter aus König Artus Tafelrunde, denen Parzival für gewöhnlich begegnet. Von all dem entkleidet bleibt der Kern: die Geschichte von einem, den Einfalt und falsche Ratschläge in die Unverschämtheit treiben, von einem, der auszieht, das Fürchten zu lernen, und der, vom Schicksal an fremden Orten ausgespuckt, endlich zu sich selbst, zum Mitleid und zu einer, zu seiner Frau findet. „Mittendurch“ – denn das bedeutet das Wort „Parzival“ – hat er dafür zu gehen durch Wälder und Wüsten, Burgen und Schlachten, durch Flüche, Todsünden und Verzweiflung. Am Ende seines Lebens erinnert er sich, erzählt und weiß angesichts der unerhörten Geisterbahnfahrt seiner Jugend nur das eine ganz gewiss: Aus der Welt läuft man nie mit den Füßen heraus. Nicht mit den Füßen. Was denkt ihr? Mit den Füßen? Nein.

christian_klischat_parzival__291__c_agat

...weitere Infos

Prometheus - 1.jpg

...weitere Infos

Prometheus. Der Film

theater INC. Darmstadt

So-Di, 21.-23.11.21 | ganztags | YouTube

"Die Sage versucht das Unerklärliche zu erklären. Da sie aus einem Wahrheitsgrund kommt, muss sie wieder im Unerklärlichen enden."

In Franz Kafkas posthum veröffentlichter Erzählung "Prometheus" geht es um die gleichnamige Sagengestalt Prometheus, den Freund und Kulturstifter der Menschen. Da er den Menschen helfen wollte, dafür die Götter verriet und ihnen das Feuer stahl, wurde er von Zeus an den Kaukasus gefesselt und von hungrigen Adlern heimgesucht, die seine Leber fraßen... Doch, Prometheus ist unsterblich...​

In Zuge dessen, setzt Kafka seine Erzählung am Ende dieser Tragödie an und wirft Aussagen über das Ende von Prometheus' Schicksal in den Raum. Allem voran die große Frage: Was ist Freiheit?

Judith (AT)

theater INC. Darmstadt

Dienstag, 23.11.21 | 20:00 (Premiere) | Theatersaal

"Klage nicht so sehr über einen kleinen Schmerz; das Schicksal könnte ihn durch einen größeren heilen." (Friedrich Hebbel)

alte Helme

...weitere Infos

Kunstgalerie

...weitere Infos

Kunstinstallation

nn

Mo-Di, 22.-23.11.21 | ganztags | Vorfoyer

n.n.

Nachgespräche

So, 21.11.21 | ca. 21:45 | "Parzival" | Foyer
 

Di, 23.11.21 | ca. 21:15 | "Judith (AT)" | Foyer

 

Im Anschluss an ausgewählte Programmpunkte bieten wir thematische und inszenierungsbasierte Nachgespräche mit den beteiligten Künstler*innen im Theaterfoyer an.

Moderation: Petra Schlesinger (Radio Darmstadt)

Leiste